• Chemische Rohstoffe für Pestizide

    Pestizide werden in der Landwirtschaft eingesetzt, um die Gesundheit von Kulturpflanzen zu erhalten, ihrer Vernichtung durch Krankheiten und Schädlingsbefall vorzubeugen und das Wachstum der Pflanzen zu regulieren. Hierzu zählen Insektizide, Fungizide, Akarizide, Nematizide, Rodentizide, Herbizide, Entlaubungsmittel, Pflanzenwachstumsregulatoren, usw. Pestizide werden vor allem aus wirtschaftlichen Gründen in Land- und Forstwirtschaft eingesetzt. Pestizide können auch in anderen Bereichen wie zum Beispiel bei der Prävention von Epidemien, der Tierhaltung, im privaten Garten, usw. angewendet werden. Es gibt in der Welt ca. 1000 Sorten von Pestiziden. Die meisten davon werden chemisch hergestellt. Es gibt auch wenige Sorten, die biologische Ursprung haben.
    Insektizide werden zur Abtötung, Vertreibung oder Hemmung von Insekten eingesetzt. Die früher angewendeten Insektizide waren hauptsächlich Bioinsektizide (z.B. Pyrethrum, Nicotin, usw.) und basieren auf anorganisch hergestellten Stoffen. In den 40er Jahren wurden DDT und HCH entdeckt und angewendet, was die Entwicklung von organischen Insektiziden förderte. Drei Sorte organischer Insektizide: Organochlor, Organophosphat und Carbamat sind jetzt auf dem Markt. Der Einsatz von Insektiziden ist eine wirksame Method zur Bekämpfung von Schädlingen. Aber nach langfristiger Anwendung erzeugen Insekten Resistenz und die Wirksamkeit der Insektizide lässt dadurch nach. Dementsprechend müssen neue Insektizide eingesetzt werden.
    Fungizide sind Pestizide, welche bei der Prävention und Behandlung gegen verschiedenen pathogenen Mikroorganismen (Pilze oder ihre Sporen) zum Einsatz kommen. Fungizide werden vor allem zur Bekämpfung von Schadpilzen eingesetzt. In der Medizin werden Fungizide eingesetzt, welche Antimykotika genannt werden. Zudem werden fungizid wirkende Biozide als Desinfektionsmittel eingesetzt.
    Rodentizide werden zur Bekämpfung von Nagetieren eingesetzt. In der Vergangenheit wurden akut wirkende Rodentizide verwendet. Aber diese Rodentizide sind sowohl gegenüber Tieren als auch gegenüber Menschen giftig. Seit den letzten Jahrzehnten werden allmählich auch sichere chronisch wirkende Rodentizide eingesetzt. Die chronisch wirkenden Rodentizide sind hauptsächlich Antikoagulantien.
    Herbizide werden als Unkrautbekämpfungsmittel eingesetzt.
    Pflanzenwachstumsregulatoren gehören zu den Pestiziden, die Wachstums-, Entwicklungs- und Stoffwechselprozesse der Pflanzen gezielt beeinflussen. Sie werden in der Landwirtschaft eingesetzt, um die Rentabilität von Anbaukulturen zu steigern. Pflanzenwachstumsregulatoren können die Standfestigkeit von Getreide erhöhen, die Bewurzelung von Stecklingen verbessern, die Pflanzenhöhe verringern, die Keimung von Kartoffeln verhindern, usw.

    Click on the specific product, view the latest information of the products, serving information
    Structure Chemical Name CAS MF
    Abscisic acid Abscisic acid 14375-45-2 C15H20O4
    INDOLE-3-BUTYRIC ACID POTASSIUM SALT INDOLE-3-BUTYRIC ACID POTASSIUM SALT 60096-23-3 C12H12KNO2
    Halosulfuron methyl Halosulfuron methyl 100784-20-1 C13H15ClN6O7S
    FLORASULAM FLORASULAM 145701-23-1 C12H8F3N5O3S
    Pyridin-2,3-dicarbonsure Pyridin-2,3-dicarbonsure 89-00-9 C7H5NO4
    2,6-Dichlorbenzothiazol 2,6-Dichlorbenzothiazol 3622-23-9 C7H3Cl2NS
    2,6-Dichlorbenzoxazol 2,6-Dichlorbenzoxazol 3621-82-7 C7H3Cl2NO
    1,3-Dimethylpyrazole 1,3-Dimethylpyrazole 694-48-4 C5H8N2
    4-Chlorbenzothiazol-2-ylamin 4-Chlorbenzothiazol-2-ylamin 19952-47-7 C7H5ClN2S
    2,4-Dichlorbenzoylchlorid 2,4-Dichlorbenzoylchlorid 89-75-8 C7H3Cl3O
    α,2-Dichlortoluol α,2-Dichlortoluol 611-19-8 C7H6Cl2
    Benzothiazol-2(3H)-on Benzothiazol-2(3H)-on 934-34-9 C7H5NOS
    p-Chlorbenzotrichlorid p-Chlorbenzotrichlorid 5216-25-1 C7H4Cl4
    2-Benzoxazolinon 2-Benzoxazolinon 59-49-4 C7H5NO2
    O-Ethylhydroxylaminhydrochlorid O-Ethylhydroxylaminhydrochlorid 3332-29-4 C2H8ClNO
    3,3-Dimethyl-2-oxobuttersure 3,3-Dimethyl-2-oxobuttersure 815-17-8 C6H10O3
    2,5-Dichlorphenol 2,5-Dichlorphenol 583-78-8 C6H4Cl2O
    3-Chlor-p-toluidin 3-Chlor-p-toluidin 95-74-9 C7H8ClN
    Thiacloprid Thiacloprid 111988-49-9 C10H9ClN4S
    1-((2-(2,4-Dichlorphenyl)-4-pro-pyl-1,3-dioxalan-2-yl)methyl)-1H-1,2,4-triazol 1-((2-(2,4-Dichlorphenyl)-4-pro-pyl-1,3-dioxalan-2-yl)methyl)-1H-1,2,4-triazol 60207-90-1 C15H17Cl2N3O2
    Isopropyl-(2E,4E)-11-methoxy-3,7,11-trimethyldodeca-2,4-dienoat Isopropyl-(2E,4E)-11-methoxy-3,7,11-trimethyldodeca-2,4-dienoat 40596-69-8 C19H34O3
    Flufenoxuron Flufenoxuron 101463-69-8 C21H11ClF6N2O3
    alpha-(2-Fluorphenyl)-alpha-(4-fluorphenyl)-1H-1,2,4-triazol-1-ethanol alpha-(2-Fluorphenyl)-alpha-(4-fluorphenyl)-1H-1,2,4-triazol-1-ethanol 76674-21-0 C16H13F2N3O
    Tebuconazole Tebuconazole 107534-96-3 C16H22ClN3O
    Amidosulfuron Amidosulfuron 120923-37-7 C9H15N5O7S2
    Spirodiclofen Spirodiclofen 148477-71-8 C21H24Cl2O4
    Cyhalofop-butyl Cyhalofop-butyl 122008-85-9 C20H20FNO4
    1,2-Dibrom-3-chlorpropan 1,2-Dibrom-3-chlorpropan 96-12-8 C3H5Br2Cl
    Cyclopropylamin Cyclopropylamin 765-30-0 C3H7N
    1-[2-(2,4-Dichlorphenyl)pentyl]-1H-1,2,4-triazol 1-[2-(2,4-Dichlorphenyl)pentyl]-1H-1,2,4-triazol 66246-88-6 C13H15Cl2N3
    Azoxystrobin Azoxystrobin 131860-33-8 C22H17N3O5
    Clothianidin Clothianidin 210880-92-5 C6H8ClN5O2S
    Cyproconazole Cyproconazole 94361-06-5 C15H18ClN3O
    Trifloxystrobin Trifloxystrobin 141517-21-7 C20H19F3N2O4
    5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on 26172-55-4 C4H4ClNOS
    4,5-Dichlor-2-octyl-2H-isothiazol-3-on (in atembarer Form) 4,5-Dichlor-2-octyl-2H-isothiazol-3-on (in atembarer Form) 64359-81-5 C11H17Cl2NOS
    Propamocarb Propamocarb 24579-73-5 C9H20N2O2
    Moxidectin Moxidectin 113507-06-5 C37 H53 N O8
    Thiamethoxam Thiamethoxam 153719-23-4 C8H10ClN5O3S
    Myclobutanil Myclobutanil 88671-89-0 C15H17ClN4
    4-Methoxy-6-methyl-1,3,5-triazin-2-amin 4-Methoxy-6-methyl-1,3,5-triazin-2-amin 1668-54-8 C5H8N4O
    2-Aminosulfonyl-N,N-dimethylnicotinamide 2-Aminosulfonyl-N,N-dimethylnicotinamide 112006-75-4 C8H11N3O3S
    2-Cyan-N-((ethylamino)carbonyl)-2-(methoxyimino)acetamid 2-Cyan-N-((ethylamino)carbonyl)-2-(methoxyimino)acetamid 57966-95-7 C7H10N4O3
    Oxamyl Oxamyl 23135-22-0 C7H13N3O3S
    2-Chlornicotinsaeure 2-Chlornicotinsaeure 2942-59-8 C6H4ClNO2
    Dicyclanil Dicyclanil 112636-83-6 C8H10N6
    4-Methoxy-N,6-dimethyl-1,3,5-triazin-2-amine 4-Methoxy-N,6-dimethyl-1,3,5-triazin-2-amine 5248-39-5 C6H10N4O
    Benalaxyl Benalaxyl 71626-11-4 C20H23NO3
    Flusilazole Flusilazole 85509-19-9 C16H15F2N3Si
    Climbazol Climbazol 38083-17-9 C15H17ClN2O2
    2,6-Dichloroquinoxaline 2,6-Dichloroquinoxaline 18671-97-1 C8H4Cl2N2
    N,N-Diethyl-m-toluamid N,N-Diethyl-m-toluamid 134-62-3 C12H17NO
    Teflubenzuron Teflubenzuron 83121-18-0 C14H6Cl2F4N2O2
    Thiocyans?ure-(2-benzothiazolyl-thio)methylester Thiocyans?ure-(2-benzothiazolyl-thio)methylester 21564-17-0 C9H6N2S3
    Acetamidiniumchlorid Acetamidiniumchlorid 124-42-5 C2H7ClN2
    2-Chlor-α,α,α-trifluortoluol 2-Chlor-α,α,α-trifluortoluol 88-16-4 C7H4ClF3
    Fluazinam Fluazinam 79622-59-6 C13H4Cl2F6N4O4
    Metam-Natrium Metam-Natrium 137-42-8 C2H4NNaS2
    4-Nitrophenylisocyanat 4-Nitrophenylisocyanat 100-28-7 C7H4N2O3
    Benzimidazol Benzimidazol 51-17-2 C7H6N2
    Picolamin Picolamin 3731-52-0 C6H8N2
    4-Brombiphenyl 4-Brombiphenyl 92-66-0 C12H9Br
    1-[(4-Chlorphenyl)methyl]-1-cyclopentyl-3-phenylharnstoff 1-[(4-Chlorphenyl)methyl]-1-cyclopentyl-3-phenylharnstoff 66063-05-6 C19H21ClN2O
    Phthalid Phthalid 87-41-2 C8H6O2
    1-Chlor-4-(phenylsulfonyl)benzol 1-Chlor-4-(phenylsulfonyl)benzol 80-00-2 C12H9ClO2S
    Phenylaceton Phenylaceton 103-79-7 C9H10O
    Diphenylsulfon Diphenylsulfon 127-63-9 C12H10O2S
    4-Trifluoromethylbenzyl chloride 4-Trifluoromethylbenzyl chloride 939-99-1 C8H6ClF3
    DL-Bornan-2-on DL-Bornan-2-on 21368-68-3 C10H16O
    2-(2-Butoxyethoxy)ethyl-6-propylpiperonylether 2-(2-Butoxyethoxy)ethyl-6-propylpiperonylether 51-03-6 C19H30O5
    1,1-Diphenylaceton 1,1-Diphenylaceton 781-35-1 C15H14O
    Difenoconazole Difenoconazole 119446-68-3 C19H17Cl2N3O3
    Hexaconazole Hexaconazole 79983-71-4 C14H17Cl2N3O
    Fenpyroximate Fenpyroximate 134098-61-6 C24H27N3O4
    trans-4-Hydroxycinnamic acid trans-4-Hydroxycinnamic acid 501-98-4 C9H8O3
    Fenclorim Fenclorim 3740-92-9 C10H6Cl2N2
    Terbufos Terbufos 13071-79-9 C9H21O2PS3
    Kresoxim-methyl Kresoxim-methyl 143390-89-0 C18H19NO4
    3-Pyridylmethanol 3-Pyridylmethanol 100-55-0 C6H7NO
    Fludioxonil Fludioxonil 131341-86-1 C12H6F2N2O2
    Imidazol Imidazol 288-32-4 C3H4N2
    4,6-Dichlorpyrimidin 4,6-Dichlorpyrimidin 1193-21-1 C4H2Cl2N2
    Tecloftalam Tecloftalam 76280-91-6 C14H5Cl6NO3
    Chlorfluazuron Chlorfluazuron 71422-67-8 C20H9Cl3F5N3O3
    QUINOXYFEN QUINOXYFEN 124495-18-7 C15H8Cl2FNO
    Epoxiconazol Epoxiconazol 106325-08-0 C17H13ClFN3O
    2,6-Dimethyl-4-tridecylmorpholin 2,6-Dimethyl-4-tridecylmorpholin 24602-86-6 C19H39NO
    Bronopol (INN) Bronopol (INN) 52-51-7 C3H6BrNO4
    2-Chlor-1,5-dinitro-3-(trifluormethyl)benzol 2-Chlor-1,5-dinitro-3-(trifluormethyl)benzol 392-95-0 C7H2ClF3N2O4
    Propan-1,2-diol Propan-1,2-diol 57-55-6 C3H8O2
    Phenylquecksilberchlorid Phenylquecksilberchlorid 100-56-1 C6H5ClHg
    Methylformiat Methylformiat 107-31-3 C2H4O2
    Dithianon (ISO) Dithianon (ISO) 3347-22-6 C14H4N2O2S2
    2-Brom-2-(brommethyl)pentandi-nitril 2-Brom-2-(brommethyl)pentandi-nitril 35691-65-7 C6H6Br2N2
    Propineb Propineb 12071-83-9 C5H10N2S4
    α,2,4-Trichlortoluol α,2,4-Trichlortoluol 94-99-5 C7H5Cl3
    Dimethylphthalat Dimethylphthalat 131-11-3 C10H10O4
    TECNAZENE TECNAZENE 117-18-0 C6HCl4NO2
    alpha-Tetralol alpha-Tetralol 529-33-9 C10H12O
    Nicotinonitril Nicotinonitril 100-54-9 C6H4N2
    Website-Startseite | Mitglied Firmen | Werbung | ueber uns
    Copyright © 2016 ChemicalBook All rights reserved.